from the cavalier paradise die rasse

from the cavalier paradise die rasse

Rassenbeschreibung des Cavalier King Charles Spaniel

Der stupsnasige und muntere Zwergspaniel lebte in früheren Zeiten im aristokratischen Umfeld. Die synomyme Bezeichnung für den King Charles Spaniel ist English Toy Spaniel („Spielzeugspaniel“). Wenn sich der intelligente und anhängliche Kleinhund auch unter den Röcken englischer Hofdamen aufgehalten hatte, den Namen hat er von König Charles II, der eine Vorliebe für diese Kleinhundrasse zeigte. Da die Züchtung darauf ausgerichtet wurde, die jagdlichen Anteile weitgehend zu eliminieren, ist der King Charles Spaniel mit seiner Fröhlichkeit, Folgsamkeit und Anhänglichkeit ein idealer Gefährte für ältere Personen und Singles sowie Haushalte mit Kindern. Es gelingt diesen kleinen Hunden, die jeweilige Stimmung ihres Herrchens und Frauchens wahrzunehmen. Zusätzliche Zuneigung gewinnt der King Charles Spaniel mit dem sanften Blick seiner großen, dunklen Augen.

Geschichte

Der Cavalier King Charles und der King Charles gehören zur großen Familie der Spaniels. Schon im 16. Jahrhundert waren die Spaniels sowohl in Frankreich als auch in England sehr beliebt. Der King Charles Spaniel war der Liebling der Könige und Königinnen: Charles I., Charles II., Henriette von England, Marie Stuart und Elisabeth I hatten so einen oder gleich mehrere Hunde ihr Eigen nennen dürfen. In Frankreich wurde er von Heinrich III. und von Ludwig XIV. besonders geschätzt. Charles II. (1630-1685) war wohl am meisten in diese Rasse vernarrt. Er besaß eine große Anzahl dieser Hunde, die sich frei in den königlichen Palästen bewegen durften. Es wird berichtet, dass Charles II. sich wesentlich mehr für seine Spaniels interessierte als für die Staatsgeschäfte. 

Wesen / Charakter 

Der Cavalier King Charles Spaniel ist ein überaus freundliches, liebevolles und charmantes Lebewesen. Er streitet ungern und bleibt in nahezu allen Situationen sehr gelassen.Der Cavalier ist ein munterer, fröhlicher und anpassungsfähiger Zeitgenosse. Zudem ist er ein sehr folgsamer Hund. Er will vor allem eines: Seinem Besitzer gefallen. Deswegen ist es auch für Erst-Hundebesitzer nicht schwer, einen Cavalier zu erziehen. Der Cavalier liebt Menschen.
Im Umgang mit Kindern ist der Cavalier King Charles Spaniel sehr geduldig und spielt gerne mit diesen. Auch wenn der Hund älter geworden ist, macht es ihm immer noch Spaß mit 12 Jahren hinter einem Ball herzurennen. Er wird niemals ein griesgrämiger Alter, der böse wird, wenn man ihm einwenig an den Ohren zieht. Wichtig ist, dass die Eltern den Kindern respektvollen Umgang mit dem Hund von Anfang an beibringen. Und kann ebenso für ältere Menschen ein idealer Wegbegleiter sein. Auch mit anderen Hunden und Haustieren verträgt er sich im allgemeinen gut.Der Cavalier ist für jede Persönlichkeit geeignet, ob für ältere Menschen, die einen neuen Lebensinhalt brauchen, sportliche Menschen, die sich nach einem Begleiter beim Joggen sehnen oder für Familien mit Kindern. Er ist sehr kinderlieb und nimmt auch mal ein Zwicken von Kinderhänden nicht übel.Auch Anfänger in Sachen Hundehaltung werden an dem kleinen Spaniel ihre wahre Freude haben, denn wie schon erwähnt ist eine Erziehung problemlos. Man kann ihn ebenso frei von der Leine laufen lassen, als ihn auch bei Fuß an der Leine führen.

Auslauf / Pflege

Der King Charles Spaniel ist ein Hund für die Stadt als auch für das Landleben. Auch eine kleine Wohnung mit entsprechend Bewegung im Freien ist ausreichend. Er schätzt lange Spaziergänge, ist aber auch zufrieden, wenn es mal nur zu einem 5-Minuten-Gassi-Gehen reicht. Die meisten Cavaliere mögen kleine sportliche Aufgaben, wie zum Beispiel Apportieren oder auch ihrer Körpergröße angepasstes Agility und auch eine Begleithundeprüfung ist mit ihm leicht zu bestehen. Der Cavalier würde alles für sein Herrchen oder Frauchen tun, nur um ihn glücklich zu machen.Da dieser Spaniel sehr gesellig ist, können mehrere Hunde dieser Rasse gleichzeitig gehalten werden. 
Im Pflegefokus – Augen und Fell – Insgesamt ist der King Charles Spaniel pflegeleicht. Das seidig-weiche Fell sollte regelmäßig gebürstet werden. Das lange Fellhaar ist relativ robust und muss nicht aufwändig behandelt werden.Der Hundefriseur ist für den Cavalier absolut tabu: er bleibt so, wie er von der Natur geschaffen wurde. Die großen, etwas hervorstehenden Augen benötigen Beobachtung und häufige Reinigung, damit sich nichts in ihnen festsetzt. Die Besitzer eines King Charles Spaniels sollten sich dessen bewusst sein, dass diese alte Hunderasse in der Vergangenheit an ein „Luxusleben“ gewöhnt wurde. Der Lohn für eine liebevolle Haltung ist die tiefe Zuneigung dieses niedlichen Gefährten.

wir sind eine eingetragene cavalier zucht

Unsere Hündinnen unterliegen den Zuchtbestimmungen und den Zuchtordnungen der VEREINIGTEN RASSEHUNDE-ZÜCHTER e.V (VRZ-DHS).
Hatten alle gesundheitlichen Untersuchungen (Herz, Augen und Patella) und wurden als zuchttauglich anerkannt, außerdem besitzt jeder Hund eine Ahnentafel, ausgestellt durch den VRZ-DHS.

Copyright 2019 © All rights Reserved.